Ja, können Sie. Voraussetzung der Registrierung ist, dass Sie das Fahrzeug mindestens einen Tag im entsprechenden Jahr halten.

Es ist egal, ob es sich um gewerblich oder privat genutztes Fahrzeug handelt. In jedem Fall können Sie es bei uns registrieren und von der Prämie profitieren. Voraussetzung dafür ist, dass die antragsstellende und die im Fahrzeugschein eingetragene Person oder Unternehmen identisch ist. Achten Sie bitte zusätzlich darauf, dass Sie bei der Registrierung der Fahrzeuge als Unternehmen angeben, dass Sie gewerblicher Nutzer sind.

Nein, die Anmeldung und der Service der Quotenabwicklung mit den zuständigen Behörden ist für Sie völlig kostenlos. Sie erhalten Geld für die Registrierung Ihres E-Autos und die erfolgreiche Bestätigung durch das Umweltbundesamt.

Für die Bescheinigung der eingesparten Emissionen benötigen Sie lediglich die Vorder- und Rückseite der aktuellen Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) Ihres E-Autos sowie Ihre Bankverbindung.

Ja, Sie können ohne Probleme auch mehrere Fahrzeuge im Registrierungsformular angeben. Voraussetzung dafür ist, dass Sie oder das Unternehmen in dessen Namen Sie die Fahrzeuge registrieren auch als Halter in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) angegeben sind. Sie können die Fahrzeugscheine als Sammeldokument hochladen.

Sollte der Vorbesitzer das Fahrzeug im laufenden Jahr bereits für die THG-Quote registriert haben, erhalten Sie keine THG-Quote für das aktuelle Jahr, da pro Fahrzeug nur einmal jährlich die Quote beantragt werden kann. Im Folgejahr ist die Beantragung jedoch kein Problem.